Begriffswelt der Feldtheorie: Elektromagnetische Felder, by Adolf J. Schwab

By Adolf J. Schwab

Das Lehrbuch bietet eine gute Grundlage für das tiefere Eindringen in die Theorie elektrischer und magnetischer Felder. Übersichtliche Systematik und Konzentration auf wesentliche Sachverhalte sind die Vorzüge dieses Buches, das auch die Zusammenhänge zu anderen Fachgebieten – wie Fragen der mathematischen Physik – herstellt. Numerische Methoden zur Lösung feldtheoretischer Fragestellungen werden in ihrer grundsätzlichen Vorgehensweise verständlich erläutert und in ihrer Leistungsfähigkeit verglichen.

Studierende der Elektrotechnik sowie Praktiker werden schrittweise von einfachen Definitionen physikalischer Größen zu schwierigen Begriffen und Verfahren hingeführt.

Show description

Read Online or Download Begriffswelt der Feldtheorie: Elektromagnetische Felder, Maxwell-Gleichungen, Gradient, Rotation, Divergenz (Springer-Lehrbuch) (German Edition) PDF

Similar particle physics books

Nanoparticles and Nanostructured Films: Preparation, Characterization and Applications

During this concise instruction manual best specialists provide a extensive assessment of the newest advancements during this rising and engaging box of nano-sized fabrics. insurance contains new options for the synthesis of nanoparticles in addition to an in-depth remedy in their characterization and chemical and actual houses.

b-Quark Physics with the LEP Collider: The Development of Experimental Techniques for b-Quark Studies from Z^0-Decay

The booklet stories the unforeseen effect that the LEP experiments have had near to b-quark physics. The emphasis is firmly on telling the tale from an experimental standpoint. elements of the detectors that have been crucial for the reconstruction of b-hadrons are highlighted, specifically the function performed via silicon strip detectors and particle identity equipment.

Fermilab: Physics, the Frontier, and Megascience

Fermi nationwide Accelerator Laboratory, positioned within the western suburbs of Chicago, has stood on the frontier of high-energy physics for 40 years. Fermilab is the 1st background of this laboratory and of its strong accelerators instructed from the perspective of the folk who outfitted and used them for medical discovery.

The Biophysics of Photosynthesis (Biophysics for the Life Sciences)

The amount is meant as an creation to the actual rules governing the most approaches that take place in photosynthesis, with emphasis at the gentle reactions and electron delivery chain. a special characteristic of the photosynthetic gear is the truth that the molecular constructions are recognized intimately for primarily all of its significant parts.

Extra resources for Begriffswelt der Feldtheorie: Elektromagnetische Felder, Maxwell-Gleichungen, Gradient, Rotation, Divergenz (Springer-Lehrbuch) (German Edition)

Sample text

Hnlich wie bei Quellenfeldern unterscheidet man auch bei Wirbelfeldern nochmals zwischen Newton-Feldern und Laplace-Feldern (Randwertproblemen). Bei ersteren sind die Wirbel, beispielsweise die Verschiebungsstromdichte elektromagnetischer Wellen ohne Randbedingungen im endlichen gegeben, bei letzteren beispielsweise Eisenkreiskonturen und die dort herrschenden Randbedingungen. 1 für Quellenfelder gemachten Aussagen sinngemäß (siehe auch Kapitel 7 und A 4). Hierbei ist jedoch zu beachten, dass Wirbelfelder vom Laplace-Typ nicht nur Lösungen einer homogenen Laplace-Gleichung, sondern auch Lösung einer homogenen Wellengleichung sein können.

3 und Kapitel 7). 2). Die zugehörigen homogenen Differentialgleichungen besitzen die Triviallösung  h (r) = 0 . Es liegen keine Ränder im Endlichen vor, man spricht von "Homogenen Randbedingungen" (identisch Null). – Laplace-Felder resultieren aus Potentialfunktionen  h (r) die als homogene Lösung der die Felder beschreibenden homogenen Differentialgleichungen (Laplace-Gleichungen), angepasst an problemspezifische Randbedingungen, erhalten werden (siehe auch Kapitel 4). Es existieren Ränder im Endlichen.

Der Wert des Integrals ist ein Maß für die Quellenstärke eines elektrischen Felds. Will man die Quellenstärke eines Feldes in einem bestimmten Punkt ermitteln und lässt das umhüllte Volumen gegen Null streben, strebt leider auch ein etwa vorhandener Hüllenfluss ° gegen Null. Um diese Schwierigkeit zu umgehen, bildet man das Verhältnis Fluss zu Volumen, dessen Wert endlich bleibt und offensichtlich eine charakteristische Eigenschaft des untersuchten Feldpunkts sein muss. Wir berechnen zunächst o den Hüllenfluss für ein kleines Volumen  V mit der Hüllfläche  A und bilden das Verhältnis dieses Flusses zum umhüllten Volumen.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 34 votes